Polyester (GRP)

Glasfaserverstärktes Polyester (Duroplast) - Ausgezeichnete Chemikalienbeständigkeit, hohe Witterungs- und UV-Beständigkeit, hohe Schlagfestigkeit, idealer Werkstoff für steife und formstabile Teile.

Polymethylmethacrylat (PMMA)

Polymethylmethacrylat (PMMA) ist ein synthetischer, glasähnlicher thermoplastischer Kunststoff. Es wird umgangsprachlich auch Acrylglas oder Plexiglas genannt.

Ausgezeichnete Lichtdurchlässigkeit (besser als Mineralglas), ist gut einfärbbar, witterungs- und alterungsbeständig, beständig gegen Säuren, Laugen mittlerer Konzentration, gegen Benzin und Öl. Ethanol, Aceton und Benzol greifen PMMA jedoch an. Daher dürfen Plexiglasflächen auch nicht mit Alkohol oder Lösungsmitteln gereinigt werden, da sonst Spannungsrisskorrosion entsteht.

Lichtdurchlässigkeit 92%

Polycarbonate (PC)

Polycarbonate sind Kunststoffe aus der Gruppe der synthetischen Polymere und der Familie der Polyester. Präzise sind es polymere Ester der Kohlensäure mit Diolen (zweiwertigen Alkoholen).

Sie zeichnen sich durch hohe Festigkeit, ausgezeichnete Schlagzähigkeit, Steifigkeit und Härte aus. Polycarbonate sind weitgehend beständig gegenüber Einflüssen von Witterung und Strahlung.

Polycarbonate sind beständig gegenüber Wasser, vielen Mineralsäuren und wässrigen Lösungen von neutralen Salzen und Oxidationsmitteln. Unbeständig sind Polycarbonate hingegen gegenüber einigen chlorierten Kohlenwasserstoffen, auch alkalische wässrige Lösungen, Amine und Ammoniak greifen Polycarbonate an.

Lichtdurchlässigkeit: 89%

Polyurethan (PUR)

Die weichelastische Schaumstoffdichtung mit einer vernetzten Struktur ist stabil gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, Staub und Temperatur und weist ein hervorragendes Langzeitverhalten im Dauereinsatz auf.

Durch das hervorragende Rückstellvermögen bleibt auch nach einem Wechsel des Leuchtmittels die Schutzart bestehen.

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM)

EPDM ist ein terpolymeres Elastomer (Gummi) ein synthetischer Kautschuk und hat Eigenschaften wie z. B. hoher Wetter- und Feuchtigkeitsbeständigkeit, Ozonresistenz sowie hoher thermische Beständigkeit.

Es wird wegen seiner hohen Elastizität und guten chemischen Beständigkeit unter anderem für verschiedene Dichtungen wie z. B. O-Ringe bei Gleitringdichtungen oder auch Flachdichtungen verwendet.